PRAXIS AM BERG
Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin
 

Dr.-Robert-Koch-Straße 18a
51465 Bergisch Gladbach

Fon 0 22 02-98 90 58-0

Fax 0 22 02-98 90 58-999

info@praxisamberg.de | www.praxisamberg.de

Sprechstundenzeiten Röntgen:
Montag-Freitag von 8:00 - 11:00 Uhr und
Montag, Dienstag & Donnerstag von
15:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Wann wird eine Mammographie und/oder Mammasonographie veranlasst?

Die Mammographie dient zur Abklärung von Veränderungen der Brust, wie Einziehungen oder Vorwölbungen, unklaren Tastbefunden, Sekretion aus der Brustwarze, familiäres Krebsrisiko oder zur Nachsorge nach Mammakarzinom. Auch feinste Strukturen wie Mikrokalk sind nachweisbar.

Wir verwenden digitale Bildverarbeitungsverfahren, da sie eine höhere Bildqualität gewährleisten.

Als Ergänzung kann eine Sonographie der Brust durchgeführt werden, um z.B. vorhandene tastbare Knoten oder aber mammographisch unklare Veränderungen weiter abzuklären. Die Sonographie ersetzt aber nicht die Mammographie.


Was ist vor der Untersuchung zu beachten?

Am Untersuchungstag sollte auf Köperlotion oder Körperpudern verzichtet werden.

Kontraindikation:

Im Falle einer Schwangerschaft wird eine Mammographie wegen der Strahlenbelastung nur bei vitaler Indikation durchgeführt.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Aktuellen Überweisungsschein
  • Krankenkassenausweis / Chipkarte
  • Patientenausweise (Marcumar®, Allergie, Diabetes, Schrittmacher, Implantate etc.)
  • Dringend notwendig sind evtl. vorhandene Fremdbefunde (Arztbriefe, histologische Befunde, OP-Berichte etc.) sowie Fremdaufnahmen

Ärztlicher Befund

Ein detaillierter Bericht mit den Untersuchungsergebnissen wird Ihrem überweisenden Arzt in der Regel kurzfristig zugestellt.

PRAXIS AM BERG
Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin
 

Dr.-Robert-Koch-Straße 18a
51465 Bergisch Gladbach

Fon 0 22 02-98 90 58-0

Fax 0 22 02-98 90 58-999

info@praxisamberg.de | www.praxisamberg.de

Sprechstundenzeiten Röntgen:
Montag-Freitag von 8:00 - 11:00 Uhr und
Montag, Dienstag & Donnerstag von
15:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Wann wird eine Mammographie und/oder Mammasonographie veranlasst?

Die Mammographie dient zur Abklärung von Veränderungen der Brust, wie Einziehungen oder Vorwölbungen, unklaren Tastbefunden, Sekretion aus der Brustwarze, familiäres Krebsrisiko oder zur Nachsorge nach Mammakarzinom. Auch feinste Strukturen wie Mikrokalk sind nachweisbar.

Wir verwenden digitale Bildverarbeitungsverfahren, da sie eine höhere Bildqualität gewährleisten.

Als Ergänzung kann eine Sonographie der Brust durchgeführt werden, um z.B. vorhandene tastbare Knoten oder aber mammographisch unklare Veränderungen weiter abzuklären. Die Sonographie ersetzt aber nicht die Mammographie.


Was ist vor der Untersuchung zu beachten?

Am Untersuchungstag sollte auf Köperlotion oder Körperpudern verzichtet werden.

Kontraindikation:

Im Falle einer Schwangerschaft wird eine Mammographie wegen der Strahlenbelastung nur bei vitaler Indikation durchgeführt.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Aktuellen Überweisungsschein
  • Krankenkassenausweis / Chipkarte
  • Patientenausweise (Marcumar®, Allergie, Diabetes, Schrittmacher, Implantate etc.)
  • Dringend notwendig sind evtl. vorhandene Fremdbefunde (Arztbriefe, histologische Befunde, OP-Berichte etc.) sowie Fremdaufnahmen

Ärztlicher Befund

Ein detaillierter Bericht mit den Untersuchungsergebnissen wird Ihrem überweisenden Arzt in der Regel kurzfristig zugestellt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.